Eins zu Tausend: Die Geschichte der by Ellen Kaplan, Michael Kaplan, Carl Freytag

By Ellen Kaplan, Michael Kaplan, Carl Freytag

Von Würfeln, Spielkarten und geworfenen Münzen bis hin zu Börsenkursen, Wettervorhersagen und militärischen Manövern: Überall im Alltag spielt die Wahrscheinlichkeitsrechnung eine wichtige Rolle.Während die einen auf ihr Bauchgefühl vertrauen, versuchen andere, dem Zufall systematisch beizukommen. Die Autoren enthüllen die Rätsel und Grundlagen dieser spannenden Wissenschaft, gespickt mit vielen Anekdoten und den schillernden Geschichten derjenigen, die sie vorangebracht haben: Carl Friedrich Gauß, Florence Nightingale, Blaise Pascal und viele andere. Nie struggle Mathematik so kurzweilig – darauf können Sie wetten!

Show description

Read Online or Download Eins zu Tausend: Die Geschichte der Wahrscheinlichkeitsrechnung PDF

Similar probability books

Applied Bayesian Modelling (2nd Edition) (Wiley Series in Probability and Statistics)

This ebook offers an available method of Bayesian computing and information research, with an emphasis at the interpretation of actual info units. Following within the culture of the profitable first variation, this publication goals to make quite a lot of statistical modeling functions obtainable utilizing verified code that may be quite simply tailored to the reader's personal functions.

Stochastic Processes, Optimization, and Control Theory, Edition: 1st Edition.

This edited quantity comprises sixteen study articles. It provides contemporary and urgent concerns in stochastic techniques, keep an eye on conception, differential video games, optimization, and their functions in finance, production, queueing networks, and weather keep watch over. one of many salient gains is that the booklet is extremely multi-disciplinary.

Stochastic Modeling in Economics & Finance by Dupacova, Jitka, Hurt, J., Stepan, J.. (Springer,2002) [Hardcover]

Stochastic Modeling in Economics & Finance by means of Dupacova, Jitka, damage, J. , Stepan, J. . . Springer, 2002 .

Real Analysis and Probability (Cambridge Studies in Advanced Mathematics)

This vintage textbook, now reissued, bargains a transparent exposition of recent likelihood conception and of the interaction among the homes of metric areas and chance measures. the recent version has been made much more self-contained than ahead of; it now features a origin of the genuine quantity approach and the Stone-Weierstrass theorem on uniform approximation in algebras of capabilities.

Extra info for Eins zu Tausend: Die Geschichte der Wahrscheinlichkeitsrechnung

Sample text

Ein strahlendes Licht die düstere Kneipe füllt und Sie in höhere Sphären entführt. Aber was ist mit dem Geld? Es kann doch nicht einfach zurückbleiben! Vielleicht hätten Sie ja schon beim ersten Wurf einen Punkt gemacht, die Wahrscheinlichkeit dafür betrug 1/6. Also nehmen Sie sich 1/6 des Pots. Oder Sie hätten zunächst Pech gehabt, aber dann beim zweiten Mal eine Sechs. Also nehmen Sie zusätzlich 1/6 des Rests oder 5/36 der Gesamtsumme. Dann der dritte Wurf: weitere 25/216, dann 125/1296 und so weiter bis zum achten Wurf.

Offenkundig liegt es sehr im Interesse gerade dieser Zeugen, uns zu versichern, dass wir gewonnen haben. Nehmen wir aber der Einfachheit halber an, die Wahrscheinlichkeit, dass der Zeuge in dieser so wichtigen Angelegenheit die Wahrheit und nichts als die Wahrheit sagt, sei 50 Prozent. Nehmen wir dann noch an, dass die kleinste Zahl glücklicher Leben, die laut Pascal die Wette zu einem sicheren Erfolg macht, drei beträgt. In der Urne sind also drei Kugeln: mit einer Eins, einer Zwei und einer Drei.

Sie erinnern sich vielleicht an Ihre Schulzeit und daran, wie schnell man die eine oder andere Kombination vergessen kann, wenn man (a + b) potenzieren muss. (2 + 3)² ist nicht gleich 2² + 3², also ist auch (a + b)² nicht gleich a² + b². Es gilt vielmehr: (a + b)2 = (a + b) x (a + b) = (a x a) + (a x b) + (b x a) + (b x b) = a2 + 2ab + b2 Um (a + b)³ oder (a + b)4 zu berechnen, muss man noch weitere Kombinationen berücksichtigen: (a + b)3 = a 3 + 3a2b + 3ab2 + b3 (a + b)4 = a4 + 4a 3b + 6a2b2 + 4ab3 + b 4 (a + b)5 = a5 + 5a4b + 10a 3b2 + 10a2b3 + 5ab 4 + b5 Kommt Ihnen irgendetwas an den fett gedruckten Zahlen bekannt vor?

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 48 votes