Frauen und ihre sozialen Netzwerke: Auf der Suche nach einer by Verena Mayr-Kleffel

By Verena Mayr-Kleffel

Dieses Buch basiert auf einer Dissertation fur die Universitat Bre 1 males; es verarbeitet u. a. die Ergebnisse eines empirischen Projek tes am Deutschen Jugendinstitut, das ich gemeinsam mit KollegInnen durchgefuhrt habe (DEUTSCHES JUGENDINSTITUT 1989). Die vorliegende Arbeit ist additionally eingebettet in einen kollektiven Prozess des Wissenserwerbs auf verschiedenen Ebenen: Wir waren be muht, uns fur die Vielfalt moderner Lebensformen zu sensibilisieren und diese Wahrnehmungen in zum Teil neuartige Fragen umzusetzen. Die EDV-massige Verarbeitung des Frage- und Antwortspiels im Rahmen einer standardisierten Erhebung bildete einen Strang wissen schaftlichen Handeins mit seinen besonderen Fallstricken. Beteiligte an diesem kollektiven Wissenserwerbs- und damit Wissenschaftspro zesses waren: Hiltrud Bayer, Angelika Burger, Ulrich Gudat, Jan Marbach, Johann de Rijke, Gerlinde Seidenspinner, Jutta Stich und Klaus Wahl. final yet now not least mochte ich die beiden begutachtenden Hoch schullehrerlnnen nennen, Helga Kruger und Heiner Keupp, deren ermutigende intellektuellen Impulse mir zu dem langen Atem verhol fen haben, den jede/r fur ein derartiges Vorhaben benotigt. Ihnen allen gilt mein. aufrichtiger Dank. Die vorliegende Arbeit beschaftigt sich mit den Netzwerkbezie hungen von Frauen; sie orientiert sich dabei an den criteria wissenschaftlichen Arbeitens: verschiedenste Quellen werden genutzt, um moglichst abgesichert die bestehende Wirklichkeit zu erfasse

Show description

Read Online or Download Frauen und ihre sozialen Netzwerke: Auf der Suche nach einer verlorenen Ressource (German Edition) PDF

Similar german_11 books

Der Kampf um die rechte Ordnung: Beiträge zur politische Wissenschaft (German Edition)

Als im Jahre 1952 die ersten der hier veröffentlichten Aufsätze geschrieben wurden, muBte die Politische Wissenschaft in Deutschland noch schwer um ihre Anerkennung in der öffentlichkeit und an den Hochschulen kämpfen. Heute haben wir an den westdeutschen Universitäten und Technischen Hochschulen immerhin 34 Lehrstühle (davon eleven an der Freien Universität Berlin).

Unternehmer-Planspiele für die betriebswirtschaftliche Ausbildung: Spielbeschreibungen (Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen) (German Edition)

Seit der Entwicklung des ersten Unternehmer-Planspieles in den united states sind inzwischen zehn Jahre vergangen. In diesem Jahrzehnt sind in den united states und vielen anderen Ländern mehrere hundert Unternehmer-Planspiele entwickelt worden. In der Bundesrepublik sind bisher nach einer Veröffentlichung des RKWI 117 verschiedene Planspiele bei firmeninternen und außerbetrieblichen Veranstaltungen zur Aus-und Weiterbildung von Führungskräften eingesetzt worden.

Zur Eingliederung der Aussiedler in die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland: Ergebnisse einer Panelstudie des Bundesinstituts für ... Bevölkerungsforschung BIB) (German Edition)

Deutschland ist - wie alle Lander Nord-, West-und Sudeuropas - zum Wanderungsziel von Menschen geworden, die aus den unruhigen, kriegs-und krisengeschuttelten Regio nen Osteuropas, Asiens und Afrikas zu "neuen Ufern" aufbrechen. Von seinen Nachbar landern unterscheidet sich Deutschland hierbei nicht nur dadurch, dass es seit Jahren den bei weitem grossten Anteil der nach Europa migrierenden Auslander beherbergt; es nimmt zudem Jahr fur Jahr eine sechsstellige Zahl von deutschen Staats-und Volkszugehorigen aus den osteuropaischen Landern auf, die als Spataussiedler ein Recht auf Einreise in das Bundesgebiet und damit einen Anspruch auf Hilfe bei der Eingliederung in die Gesell schaft der Bundesrepublik Deutschland haben.

Extra resources for Frauen und ihre sozialen Netzwerke: Auf der Suche nach einer verlorenen Ressource (German Edition)

Example text

Da sie zudem keine genaue zeitliche Erfassung einzelner Arbeitsleistungen und qualitative Gewichtungen von ihnen ermittelt, verdeckt ihre eher ganzheitliche Sicht damit die überwiegend von Frauen geleistete Hausarbeit auch in denjenigen Familien, die in ihrer Terminologie eine "joint relationship" haben. Ihr theoretischer Rahmen verdeutlicht sich später, 1971, in ihren Reaktionen auf die lebendige Forschungsdiskussion; sie bezieht sich hier auf die dichotomen Solidaritätsbegriffe bei DURKHEIM. Danach ist eine getrennte Rollenbeziehung, in unserem heutigen Verständnis eine von der Frau allein getragene Hausarbeit, als "organische Solidarität" aufzufassen, in der funktionale Differenzierung den interdependenten Zusammenhalt der Familie sichert; eine gemeinsame Rollenausgestaltung wird von ihr als "mechanische Solidarität" gedeutet (vgl.

Diese Tendenz, qualitative Unterschiede einzelner Teile der privaten Hausarbeit über quantitative Variablenkonstruktionen einzuebnen, erreicht in der an sich recht umfangreichen multivariaten Replikation der BOTT-These von GORDON/DOWNING 1978 ihren Höhepunkt. Die Liste von insgesamt 38 Items ist zwar recht komplex und erfaßt neben der Hausarbeit auch Dimensionen der Entscheidungsprozesse und der Freizeitgestaltung des Ehepaares, in die Regressionsgleichung geht jedoch nur eine, aus den drei Dimensionen gebildete standardisierte Gesamtvariable ehelicher Integration ein.

S. 181) . Damit bleibt die auch auf die Hausarbeit des familialen und nachbarschaftlichen Netzwerkes und ihre möglichen Veränderungen bezogene Originalthese in den Nachfolgestudien unberücksichtigt; die Sichtung dieser Nachfolgestudien läßt also keine fundierte Aussage darüber zu, wer im Netzwerk der Familie eigentlich wem, wie oft und womit hilft. Die eine Seite des von BOTT angenommenen Substitutionsprozesses bleibt also weiterhin vage. Der Eifer der Nachfolgestudien ging eher in die Richtung von allerdings auch unterschiedlichen Operationalisierungen der von BOTT "Rollensegregation" genannten geschlechtsspezifischen Arbeitsteilung innerhalb der Familie.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 48 votes