Learning by Doing in offenen Volkswirtschaften: by Thomas Christiaans

By Thomas Christiaans

Die Implikationen des endogenen technischen Fortschritts durch studying by means of doing für offene Volkswirtschaften werden unter positiven und normativen Gesichtspunkten formalmathematisch analysiert. Durch die Berücksichtigung der Faktorausstattungen als Erklärung für unterschiedliche Lerneffekte erfolgt in der positiven examine eine Verbindung des Ricardo-Modells mit dem Heckscher-Ohlin-Samuelson-Modell. Unter plausiblen Annahmen erzielen relativ kapitalreiche Länder langfristig größere Lerneffekte. In der normativen examine werden die mit dem Erziehungszollargument verbundenen Fragestellungen ausführlich diskutiert und wirtschaftspolitische Implikationen des studying by means of doing für offene Volkswirtschaften abgeleitet. Das neoklassische 2 x 2 x 2-Modell der Außenhandelstheorie wird kompakt dargestellt.

Show description

Read or Download Learning by Doing in offenen Volkswirtschaften: Handelstheoretische Implikationen des endogenen technischen Fortschritts (Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge) (German Edition) PDF

Best german_11 books

Der Kampf um die rechte Ordnung: Beiträge zur politische Wissenschaft (German Edition)

Als im Jahre 1952 die ersten der hier veröffentlichten Aufsätze geschrieben wurden, muBte die Politische Wissenschaft in Deutschland noch schwer um ihre Anerkennung in der öffentlichkeit und an den Hochschulen kämpfen. Heute haben wir an den westdeutschen Universitäten und Technischen Hochschulen immerhin 34 Lehrstühle (davon eleven an der Freien Universität Berlin).

Unternehmer-Planspiele für die betriebswirtschaftliche Ausbildung: Spielbeschreibungen (Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen) (German Edition)

Seit der Entwicklung des ersten Unternehmer-Planspieles in den united states sind inzwischen zehn Jahre vergangen. In diesem Jahrzehnt sind in den united states und vielen anderen Ländern mehrere hundert Unternehmer-Planspiele entwickelt worden. In der Bundesrepublik sind bisher nach einer Veröffentlichung des RKWI 117 verschiedene Planspiele bei firmeninternen und außerbetrieblichen Veranstaltungen zur Aus-und Weiterbildung von Führungskräften eingesetzt worden.

Zur Eingliederung der Aussiedler in die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland: Ergebnisse einer Panelstudie des Bundesinstituts für ... Bevölkerungsforschung BIB) (German Edition)

Deutschland ist - wie alle Lander Nord-, West-und Sudeuropas - zum Wanderungsziel von Menschen geworden, die aus den unruhigen, kriegs-und krisengeschuttelten Regio nen Osteuropas, Asiens und Afrikas zu "neuen Ufern" aufbrechen. Von seinen Nachbar landern unterscheidet sich Deutschland hierbei nicht nur dadurch, dass es seit Jahren den bei weitem grossten Anteil der nach Europa migrierenden Auslander beherbergt; es nimmt zudem Jahr fur Jahr eine sechsstellige Zahl von deutschen Staats-und Volkszugehorigen aus den osteuropaischen Landern auf, die als Spataussiedler ein Recht auf Einreise in das Bundesgebiet und damit einen Anspruch auf Hilfe bei der Eingliederung in die Gesell schaft der Bundesrepublik Deutschland haben.

Extra resources for Learning by Doing in offenen Volkswirtschaften: Handelstheoretische Implikationen des endogenen technischen Fortschritts (Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge) (German Edition)

Example text

1. Das Zwei-Sektoren-Modell Durch Multiplikation mit a2 erhält man die Erlösfunktion in Einheiten von Gut 2 beziehungsweise das Sozialprodukt in Einheiten dieses Gutes. r R(pz, 1, Q2, V, k) = Pz~Zl(pz, 1, V, k) + a2Z2(pz, 1, v, k) = pa1Zl(pz, 1, V, k) + a2Z2(pz, 1, v, k) = Die Eigenschaften der Erlösfunktion ermöglichen eine bequeme Ableitung einiger komparativ-statischer Ergebnisse, ohne auf die Optimumbedingungen erster Ordnung zurückgreifen zu müssen. Neben der linearen Homogenität der Erlösfunktion ist unmittelbar einsichtig, daß sie in den absoluten Preisen nicht fallend ist.

Das Einkommen kann daher umverteilt werden, ohne die Preise zu ändern. Wenn der aggregierte Nutzenindex 't1(p, 1, r) " =L B(p, l)rh h=1 bei einer Änderung steigt, so ist immer eine Einkommenskompensation möglich, so daß alle individuellen Nutzenindizes B(p, l)rh steigen, da der aggregierte Nutzenindex die mit der Konstanten B(p,l) gewichtete Summe der individuellen Einkommen ist. Umgekehrt ist es daher für die Verlierer auch nicht möglich, die Gewinner so zu kompensieren, daß sie gegen die Änderung sind.

Zur Verdeutlichung wird hier der direkte Beweis geführt. p = " a1 Zla2 a1 + (pzZp1"+a Zp2 ) -. ada2 und folglich (PzZ1. )ada2 = (pX; + X;)/a2. 19) (siehe unten) gilt pX; + X$ = O. Damit ist R:, = zla1/a2 = Xda2 und Rp = Xl. 19) verwendet worden, die von allgemeinem Interesse und ist wie folgt begründet werden kann. Da immer auf der Transformationskurve T(X1' X2) = 0 produziert wird, muß dt = T X1 dx 1 + TX2dx2 = 0 bei Produktionsänderungen gelten. Die optimalen Angebotsmengen sind Funktionen von p, und bei einer Preisänderung muß dt = 0 erfüllt sein.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 4 votes