Modellbildung bei Mehrfachzielen: Prozeßorganisation, by Kersten Meier

By Kersten Meier

Modellbildung und -anwendung zur Lösung multiattributiver Entscheidungsprobleme läßt sich in drei Schritte unterteilen: die Prozeßgestaltung und -auswahl, die Modellgestaltung und -auswahl und die Maßnahmengestaltung und -auswahl. In diese neuartige Darstellungsweise kann guy systemtheoretische und prozeßorganisatorische Aspekte einbeziehen - mit interessanten Verbindungen zwischen allgemeinen Problemlösungsprozessen, kybernetischen Regelkreisen und dem Phasenprinzip der Prozeßanalyse. Für kardinale Bewertungen und additive Aggregation werden die Verfahren "Erweiterte Additive Aggregation" und "Outranking" für scharfe und unscharfe Bewertungen entwickelt, wobei Outranking in drei Phasen gegliedert wird, die durch linguistische Variable vollständig definiert sind. Diese neuheitliche, einen systematischen Vergleich eröffnende Betrachtungsweise ermöglicht es, Schwächen beider Einzelverfahren zu überwinden - insbesondere offensichtlich präferierte Alternativen auch numerisch zu erkennen. Für eine Mannschaftsaufstellungsaufgabe im Schwimmsport wird dann sowohl die Vorgehensweise zur Modellbildung als auch die entwickelten Verfahren angewendet und ihre Einsatzfähigkeit anschaulich demonstriert. So wird das Ziel erreicht, numerisch orientierte Entscheidungsverfahren, die Ablauforganisation von Modellbildungsprozessen und empirisch relevante Entscheidungssituationen gemeinsam zu betrachten und Einblick in viele interessante und nützliche Zusammenhänge zu gewähren.

Show description

Read or Download Modellbildung bei Mehrfachzielen: Prozeßorganisation, Verfahren mit Fuzzy-Sets und Anwendungsbeispiele aus der Personaleinsatzplanung (Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge) (German Edition) PDF

Best german_11 books

Der Kampf um die rechte Ordnung: Beiträge zur politische Wissenschaft (German Edition)

Als im Jahre 1952 die ersten der hier veröffentlichten Aufsätze geschrieben wurden, muBte die Politische Wissenschaft in Deutschland noch schwer um ihre Anerkennung in der öffentlichkeit und an den Hochschulen kämpfen. Heute haben wir an den westdeutschen Universitäten und Technischen Hochschulen immerhin 34 Lehrstühle (davon eleven an der Freien Universität Berlin).

Unternehmer-Planspiele für die betriebswirtschaftliche Ausbildung: Spielbeschreibungen (Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen) (German Edition)

Seit der Entwicklung des ersten Unternehmer-Planspieles in den united states sind inzwischen zehn Jahre vergangen. In diesem Jahrzehnt sind in den united states und vielen anderen Ländern mehrere hundert Unternehmer-Planspiele entwickelt worden. In der Bundesrepublik sind bisher nach einer Veröffentlichung des RKWI 117 verschiedene Planspiele bei firmeninternen und außerbetrieblichen Veranstaltungen zur Aus-und Weiterbildung von Führungskräften eingesetzt worden.

Zur Eingliederung der Aussiedler in die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland: Ergebnisse einer Panelstudie des Bundesinstituts für ... Bevölkerungsforschung BIB) (German Edition)

Deutschland ist - wie alle Lander Nord-, West-und Sudeuropas - zum Wanderungsziel von Menschen geworden, die aus den unruhigen, kriegs-und krisengeschuttelten Regio nen Osteuropas, Asiens und Afrikas zu "neuen Ufern" aufbrechen. Von seinen Nachbar landern unterscheidet sich Deutschland hierbei nicht nur dadurch, dass es seit Jahren den bei weitem grossten Anteil der nach Europa migrierenden Auslander beherbergt; es nimmt zudem Jahr fur Jahr eine sechsstellige Zahl von deutschen Staats-und Volkszugehorigen aus den osteuropaischen Landern auf, die als Spataussiedler ein Recht auf Einreise in das Bundesgebiet und damit einen Anspruch auf Hilfe bei der Eingliederung in die Gesell schaft der Bundesrepublik Deutschland haben.

Extra resources for Modellbildung bei Mehrfachzielen: Prozeßorganisation, Verfahren mit Fuzzy-Sets und Anwendungsbeispiele aus der Personaleinsatzplanung (Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge) (German Edition)

Example text

Ausgehend vom "Realproblem" wird ein "Realmodell" formuliert, das das Realproblem so gut wie möglich als Entscheidungsmodell beschreibt. Da das Realmodell jedoch häufig viel zu kompliziert ist, wird es in einer zweiten Stufe auf ein mathematisch beschreibbares sog. "Formalmodell " reduziert. Während die erste Stufe eine aus sachlichen Erwägungen heraus bedingte Konkretisierung des Realproblems darstellt, wird die zweite Stufe allein aus Gründen der mathematischen Lösbarkeit durchgeführt. Schneewei~ Die Formulierung eines Problems - eines Realproblems - als Hierarchie lä~t sich als Realmodell auffassen.

1. Objektive und beschränkte Rationalität Von vielen praktischen Entscheidungen wird erwartet, da~ sie rational 1) sind: vernunftmäßig, vernünftig, einsichtig; klug berechnet, klar geordnet, berechenbar 2). h. für jedes erkennende Wesen gültig 2). Das Alle relevanten werden. Auswahlmodell Informationen können gleichzeitig verarbeitet ist wahlakt-orientiert, berücksichtigt nicht den und seinen Ressourcenverbrauch und ermittelt eine optimale Lösung. Diese Sicht ist idealisiert und in vielen praktischen Entscheidungssituationen nicht realisierbar.

Als Ergebnis des Verfahrens entsteht eine linguistische Einzelbewertung für alle Alternativen. h. eine Alternative X im Vergleich mit anderen bereits bewerteten Alternativen bewerten - und gleichzeitig auch x einer Klasse zuweisen und auf einer Zahlenachse einordnen. b) Als Anfangsschritt kleinste und größte vorkommende Ausprägungen bzgl. Kriterium Z feststellen. Das dazugehörige Alternativenpaar weist dann den größtmöglichen Unterschied zwischen zwei vorkommenden Alternativen aus. c) Nächste zu bewertende Alternative in der Mitte zwischen möglichst unbewerteten Alternativen auswählen.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 4 votes