Rehabilitationskonzepte in der orthopädischen Chirurgie by Prof. Dr. med. Andreas B. Imhoff, Dr. med. Knut Beitzel,

By Prof. Dr. med. Andreas B. Imhoff, Dr. med. Knut Beitzel, Knut Stamer, Elke Klein (auth.), Prof. Dr. med. Andreas B. Imhoff, Dr. med. Knut Beitzel, Knut Stamer, Elke Klein (eds.)

Finden Sie für jeden Patienten die passende, individuell abgestimmte Behandlungsstrategie.

Interdisziplinäres Praxisbuch mit Schwerpunkt auf Rehabilitation nach orthopädischer Chirurgie an den oberen und unteren Extremitäten sowie der Wirbelsäule: Knappe, konkrete Handlungsanleitungen für Physiotherapeuten und Sporttherapeuten, aufbereitet in Therapiemodulen, die auf den ärztlichen Nachbehandlungskriterien für die einzelnen Phasen des Heilungsverlaufs und den Behandlungszielen der ICF aufbauen.

Alle Behandlungsempfehlungen mit über 500 brillanten Farbfotos veranschaulicht. Zusätzlich Kurzinformationen mit rd. 30 instruktiven farbigen OP-Zeichnungen zu den wesentlichen OP-Verfahren für die verschiedenen Körperregionen. Praktisch abgerundet wird das Gesamtpaket durch ein umfangreiches Heimprogramm (Handouts für Patienten mit farbig illustrierten Übungsanleitungen), das für Buchkäufer als Internet-Download bzw. zum Ausdrucken abrufbar ist.

Show description

Read Online or Download Rehabilitationskonzepte in der orthopädischen Chirurgie PDF

Best german_11 books

Der Kampf um die rechte Ordnung: Beiträge zur politische Wissenschaft (German Edition)

Als im Jahre 1952 die ersten der hier veröffentlichten Aufsätze geschrieben wurden, muBte die Politische Wissenschaft in Deutschland noch schwer um ihre Anerkennung in der öffentlichkeit und an den Hochschulen kämpfen. Heute haben wir an den westdeutschen Universitäten und Technischen Hochschulen immerhin 34 Lehrstühle (davon eleven an der Freien Universität Berlin).

Unternehmer-Planspiele für die betriebswirtschaftliche Ausbildung: Spielbeschreibungen (Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen) (German Edition)

Seit der Entwicklung des ersten Unternehmer-Planspieles in den united states sind inzwischen zehn Jahre vergangen. In diesem Jahrzehnt sind in den united states und vielen anderen Ländern mehrere hundert Unternehmer-Planspiele entwickelt worden. In der Bundesrepublik sind bisher nach einer Veröffentlichung des RKWI 117 verschiedene Planspiele bei firmeninternen und außerbetrieblichen Veranstaltungen zur Aus-und Weiterbildung von Führungskräften eingesetzt worden.

Zur Eingliederung der Aussiedler in die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland: Ergebnisse einer Panelstudie des Bundesinstituts für ... Bevölkerungsforschung BIB) (German Edition)

Deutschland ist - wie alle Lander Nord-, West-und Sudeuropas - zum Wanderungsziel von Menschen geworden, die aus den unruhigen, kriegs-und krisengeschuttelten Regio nen Osteuropas, Asiens und Afrikas zu "neuen Ufern" aufbrechen. Von seinen Nachbar landern unterscheidet sich Deutschland hierbei nicht nur dadurch, dass es seit Jahren den bei weitem grossten Anteil der nach Europa migrierenden Auslander beherbergt; es nimmt zudem Jahr fur Jahr eine sechsstellige Zahl von deutschen Staats-und Volkszugehorigen aus den osteuropaischen Landern auf, die als Spataussiedler ein Recht auf Einreise in das Bundesgebiet und damit einen Anspruch auf Hilfe bei der Eingliederung in die Gesell schaft der Bundesrepublik Deutschland haben.

Additional resources for Rehabilitationskonzepte in der orthopädischen Chirurgie

Example text

A. –3. –6. postoperative Woche: – Aktive Abd/Add: 908/08/08 – Aktive Flex/Ext: 908/08/08 – Aktive IR/AR: 808/08/08 ab 7. postoperativer Woche: Freie Beweglichkeit ca. ab 7. postoperativer Woche: Joggen ca. 3 Monate postoperativ: Radfahren ca. 4 Monate postoperativ: Schwimmen (kein Armzug über Kopf; z. B. keine Kraul- und Delphintechnik) ca. 6 Monate postoperativ: Sportartspezifisches Training ca. 9 Monate postoperativ: Kontakt- und Risikosportarten (z. B. Handball/Eishockey) III IV Arthroskopische antero-inferiore Kapselplikatur Schultergelenkbandage (z.

Trapezius pars ascendens am Trigonum spinae bei der Elevation. Der Patient aktiviert den Muskeln in Richtung des takilen Impulses. 1) Statisch: der Arm des Patienten bleibt in der Skapulaebene liegen. 2) Dynamisch: der Patient führt den Arm assitiv/aktiv in die Elevation (Vorstellung: der Arm sei eine sich öffnende Bahnschranke, die Skapula das Betongegengewicht am Ende der Schranke, das sich senkt – während der Arm in Elevation geführt wird, bleibt die Skapula am Thorax) – taktile Unterstützung bei der Ansteuerung des M.

9 Monate postoperativ: Kontakt- und Risikosportarten (z. B. Handball) III IV SLAP IV–VII Repair Schultergelenkbandage (z. B. –3. –6. –8. postoperative Woche: – Aktive Abd/Add: 908/08/08 – Aktive Flex/Ext: frei – Aktive IR/AR: frei ab 9. postoperativer Woche: Freie Beweglichkeit ca. ab 7. postoperativer Woche: Joggen ca. 3 Monate postoperativ: Radfahren ca. 4 Monate postoperativ: Schwimmen (kein Armzug über Kopf; z. B. keine Kraul- und Delphintechnik) ca. 6 Monate postoperativ: Sportartspezifisches Training (z.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 9 votes