Soziologische Basics: Eine Einführung für pädagogische und by Prof. Dr. phil. habil. Albert Scherr (auth.), Albert Scherr

By Prof. Dr. phil. habil. Albert Scherr (auth.), Albert Scherr (eds.)

Die vorliegende Einführung richtet sich an Studierende pädagogischer und sozialarbeiterischer Studiengänge. Es wird kein umfassender Überblick über die Soziologie, ihre Geschichte, Theorien und Forschungsergebnisse gegeben. Vielmehr werden soziologische Begriffe und Theoreme exemplarisch in Bezug auf für Pädagogik und Soziale Arbeit relevante Probleme und Fragestellungen verdeutlicht. Beabsichtigt ist, künftigen LehrerInnen, PädagogInnen und SozialarbeiterInnen einen interessanten Einstieg in soziologisches Denken und soziologische Wissensbestände zu ermöglichen.

Show description

Read or Download Soziologische Basics: Eine Einführung für pädagogische und soziale Berufe PDF

Best german_11 books

Der Kampf um die rechte Ordnung: Beiträge zur politische Wissenschaft (German Edition)

Als im Jahre 1952 die ersten der hier veröffentlichten Aufsätze geschrieben wurden, muBte die Politische Wissenschaft in Deutschland noch schwer um ihre Anerkennung in der öffentlichkeit und an den Hochschulen kämpfen. Heute haben wir an den westdeutschen Universitäten und Technischen Hochschulen immerhin 34 Lehrstühle (davon eleven an der Freien Universität Berlin).

Unternehmer-Planspiele für die betriebswirtschaftliche Ausbildung: Spielbeschreibungen (Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen) (German Edition)

Seit der Entwicklung des ersten Unternehmer-Planspieles in den united states sind inzwischen zehn Jahre vergangen. In diesem Jahrzehnt sind in den united states und vielen anderen Ländern mehrere hundert Unternehmer-Planspiele entwickelt worden. In der Bundesrepublik sind bisher nach einer Veröffentlichung des RKWI 117 verschiedene Planspiele bei firmeninternen und außerbetrieblichen Veranstaltungen zur Aus-und Weiterbildung von Führungskräften eingesetzt worden.

Zur Eingliederung der Aussiedler in die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland: Ergebnisse einer Panelstudie des Bundesinstituts für ... Bevölkerungsforschung BIB) (German Edition)

Deutschland ist - wie alle Lander Nord-, West-und Sudeuropas - zum Wanderungsziel von Menschen geworden, die aus den unruhigen, kriegs-und krisengeschuttelten Regio nen Osteuropas, Asiens und Afrikas zu "neuen Ufern" aufbrechen. Von seinen Nachbar landern unterscheidet sich Deutschland hierbei nicht nur dadurch, dass es seit Jahren den bei weitem grossten Anteil der nach Europa migrierenden Auslander beherbergt; es nimmt zudem Jahr fur Jahr eine sechsstellige Zahl von deutschen Staats-und Volkszugehorigen aus den osteuropaischen Landern auf, die als Spataussiedler ein Recht auf Einreise in das Bundesgebiet und damit einen Anspruch auf Hilfe bei der Eingliederung in die Gesell schaft der Bundesrepublik Deutschland haben.

Additional info for Soziologische Basics: Eine Einführung für pädagogische und soziale Berufe

Sample text

Bauer/U. Bittlingmayer/A. ): Handbuch Bildungs- und Erziehungssoziologie. Wiesbaden, S. 69 – 84 Foucault, Michel (1976/2012): Die Mittel der guten Abrichtung. In: U. ): Handbuch Bildungs- und Erziehungssoziologie. Wiesbaden, S. 199 – 212 40 Albert Scherr Heydorn, Heinz-Joachim (1980): Zur bürgerlichen Bildung. Anspruch und Wirklichkeit. Bildungstheoretische Schriften Band 1. Frankfurt/M. Hurrelmann, Klaus (2001): Einführung in die Sozialisationstheorie. Weinheim/Basel Luhmann, Niklas (1987): Sozialisation und Erziehung.

Dies verbindet sich mit einer Kritik der sozial ungleichen Zuweisung von Bildungschancen, die einfordert, „den Reichtum der geistigen Überlieferung für alle zu öffnen“ (Heydorn 1980: 312). Erziehungs- und Bildungssoziologie untersucht die gesellschaftlichen Bedingungen und Formen von Erziehung und Bildung sowie ihre sozialen Auswirkungen. Dies betrifft nicht „nur“ die ökonomischen, politischen, kulturellen und rechtlichen Kontexte, sondern auch den Zusammenhang pädagogischer Theorien und Konzepte mit der jeweiligen gesellschaftlichen Situation.

Sie legen ihren Akzent auf ökonomische und strukturelle Faktoren zur Erklärung von Migrationsbewegungen und betonen die Bedeutung des Wohlstandsgefälles zwischen Ziel- und Herkunftsregion als wichtigen Einflussfaktor für Umfang und Dynamik von Wanderungsbewegungen. Danach finden sich einerseits auslösende Faktoren im Herkunftsland, sogenannte Push-Faktoren (etwa: niedriges Lohnniveau, hohe Arbeitslosigkeit, wirtschaftliche Perspektivlosigkeit und Armut, politische Krisen oder ökologische Katastrophen).

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 45 votes